Coronavirus Information

Wir verstehen, das Sie viele Fragen haben.

Aufgrund der globalen Auswirkungen des Coronavirus-Ausbruchs sind unvorhergesehene gesetzliche Änderungen im internationalen Reiseverkehr in Kraft getreten.

Aktuelle Situation/Reisehinweise

Die Einreise aus Deutschland ist uneingeschränkt möglich.
Alle Häuser sind normal geöffnet, Ihre Buchung kann stattfinden.

Auswärtiges Amt:
Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Bundesländer Wien, Tirol (mit Ausnahme der Gemeinde Jungholz) und Vorarlberg (mit Ausnahme des Kleinwalsertals/der Gemeinde Mittelberg) wird aufgrund hoher Infektionszahlen derzeit gewarnt.

Epidemiologische Lage

Das COVID-19-Infektionsaufkommen in Österreich nimmt derzeit zu. Die Inzidenzen in den Bundesländern Wien, Tirol und Vorarlberg überstiegen zuletzt 50 Fälle pro 100.000 Einwohner auf sieben Tage, weshalb diese Bundesländer (mit Ausnahme der Exklaven Jungholz und Kleinwalsertal) zu Risikogebieten eingestuft wurden.

Aktuelle und detaillierte Zahlen bietet das European Centre for Disease Prevention and Control (ECDC).

Gibt es Einschränkungen bei der Einreise nach Tirol?

Die Einreise aus Deutschland ist ebenso wie der Transit durch Österreich nach wie vor ohne Einschränkungen möglich. Weiterhin gilt: Wer in den zehn Tagen vor dem Grenzübertritt in einer Region war, die von Österreich als Risikogebiet eingestuft wurde, und sich nun in Österreich aufhalten möchte, muss einen negativen Test vorweisen oder sich in Quarantäne begeben. An den Grenzen zu Ungarn, Slowenien und Italien wird das kontrolliert – allerdings nur in Form von Stichproben.

Rückreise nach Deutschland

Beachten Sie die Quarantäne- bzw. Testpflicht bei Einreise aus Risikogebieten (nicht Transit) nach Deutschland und kontaktieren Sie das Gesundheitsamt Ihres Aufenthaltsortes. Weitere Informationen zur Testpflicht bietet das Bundesministerium für Gesundheit.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/faq-tests-einreisende.html#c18624

Einreiseverbot?

Gibt es an Ihrem Reiseziel ein Einreiseverbot oder ist das Haus geschlossen?

Wenn an Ihrem Reiseziel ein Einreiseverbot oder ein Einreiseverbot aus dem Land, in das Sie reisen, besteht, kann Ihr Urlaub nicht stattfinden.

In diesem Fall werden wir Ihren Urlaub kostenlos stornieren. Dies entscheidet sich aber erst frühestens 2 Wochen vor Anreise.

In dem Fall bieten wir Ihnen die folgenden Lösungen an:

  • Gleiches Ferienhaus, aber zu einem späteren Zeitpunkt? In Absprache mit dem Eigentümer prüfen wir, ob wir Ihren Aufenthalt in der Ferienwohnung kostenlos auf einen anderen Zeitraum umbuchen können. Eventuelle zusätzliche oder reduzierte Kosten für den neuen Aufenthaltszeitraum werden dann verrechnet.
  • Ein anderes Ferienhaus, aber zu einem späteren Zeitpunkt? Das ist bei viele Häuser aus unser Paket möglich.
  • Sie erhalten einen Gutschein.

Nicht fahren?

Ich möchte lieber nicht in Urlaub fahren. Was nun?
Wenn Sie sich entscheiden, dass Sie lieber nicht in Urlaub fahren möchten, obwohl es kein Reiseverbot gibt, können wir Ihren Urlaub nicht kostenlos stornieren.
Kontaktieren Sie uns bitte, wir werden versuchen eine Lösung zu finden.